By Laura Schiemann

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, observe: 1,3, Universität Rostock, Veranstaltung: Familiensoziologie, Sprache: Deutsch, summary: Der Übergang in das Erwachsenenalter ist eine wichtige Statuspassage im Leben jedes Menschen. In dieser part werden von den Heranwachsenden entscheidende Schritte zur Erlangung ökonomischer und sozialer Unabhängigkeit vom Elternhaus geplant und auch realisiert. Dazu sind verschiedene Schlüsselereignisse nötig. Ein zentrales Ereignis ist der Auszug aus dem Elternhaus (Huinink/ Konietzka, 2003). Dieser Schritt zeichnet sich nicht allein durch den hohen symbolischen Wert aus, der ihm beigemessen wird, sondern auch durch eine Reihe struktureller Veränderungen, die er mit sich bringt (Berger, 2009).

Ein bedeutsamer development beim Übergang in das Erwachsensein in europäischen Ländern ist, dass die jungen Menschen heutzutage längere Ausbildungszeiten haben, später auf den Arbeitsmarkt strömen, später heiraten, Eltern werden und teilweise später von zu Hause ausziehen (Chiuri/ Del Boca, 2010). Werden die bedeutsamen Lebensereignisse erst spät vollzogen, so kann sich dies beispielsweise in niedrigen Fertilitätsraten eines Landes
niederschlagen. Die Entscheidung, das Elternhaus zu verlassen, hängt von verschiedensten
Faktoren ab, die sich von Staat zu Staat unterscheiden. Damit einhergehend divergiert das Auszugsalter innerhalb Europas. Ein bekanntes Beispiel dafür sind die südeuropäischen Staaten, in denen mit knapp 30 Jahren ausgezogen wird. Auf der anderen Seite tun sich die skandinavischen Staaten mit einem sehr jungen Auszugsalter, aber auch positiven
Ergebnissen ihrer Bildungssysteme in den letzten Jahren sehr hervor. Deutschland
wiederum liegt im europäischen Vergleich des Auszugsalters ebenfalls im oberen Drittel.

Die leitenden Fragestellungen dieser Bachelorarbeit lauten demnach: Von welchen internen und externen Faktoren hängt die Entscheidung für oder gegen einen Auszug ab? Welche Determinanten üben in den europäischen Staaten Finnland und Deutschland jeweils Einfluss auf den Auszug aus dem Elternhaus aus?

Die Auswahl der untersuchten Determinanten stützt sich auf Erkenntnisse und Resultate von Chiuri und Del Boca, 2008 und 2010 sowie Iacovou, 2010. Sie haben mit Hilfe des ecu neighborhood loved ones Panels (ECHP) bestimmte Einflussfaktoren auf den Auszug aus dem Elternhaus (wie z. B. Arbeitslosigkeit, Bildung etc.) statistisch für verschiedene europäische Ländergruppen , sowohl allgemein als auch selektiert nach Geschlechtern, nachgewiesen. [...]

Show description

Read or Download Der Auszug aus dem Elternhaus. Deutschland und Finnland im Vergleich (German Edition) PDF

Similar society & social sciences in german_1 books

Doing Time: Eine ethnomethodologische Analyse der Zeit (German Edition)

Zur ethnomethodologischen examine der ZeitThis e-book is the 1st ever dedicated to the elemental biology of gastric melanoma. not just does it absolutely conceal the heritage of medical gastric melanoma examine, it additionally discusses leading edge innovations in melanoma stem cells, tumor microenvironment, continual irritation and genetic susceptibility.

Generation Maybe: Die Signatur einer Epoche (German Edition)

Oliver Jeges lieferte 2012 in der WELT mit seinem Essay iteration probably das neue Schlagwort einer new release. Sein Artikel, der sich auf die inzwischen verbotene Werbekampagne von Marlboro "Don't be a possibly" bezieht, wurde auf fb quick a hundred. 000 Mal geteilt. In den Medien kursiert seitdem die Diskussion um das Erwachsenwerden in unserer Multioptionsgesellschaft.

Flüchtlinge in Deutschland und ihr Recht auf Asyl. Ist das Leben von Flüchtlingen hier menschenwürdig? (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, word: 2,0, , Sprache: Deutsch, summary: Kaum ein Thema ist gerade so aktuell wie die Flüchtlingskrise. Weltweit befinden sich knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Im Durchschnitt machen sich täglich forty two.

DDR-Nostalgie trotz euphorischer Wiedervereinigung?: Entwickelte sich das ostdeutsche Phänomen als Trotzreaktion auf die negativen Folgen der deutsch-deutschen Einigung? (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, notice: 2,0, Technische Universität Dresden, Sprache: Deutsch, summary: Ein westdeutscher Beobachter beschrieb die begeisterten DDR-Bürger am Abend des Mauerfalls in Berlin mit diesen Worten: „Ihre Augen glänzten, manche brachten es fertig, zeitgleich zu lachen und zu weinen.

Extra resources for Der Auszug aus dem Elternhaus. Deutschland und Finnland im Vergleich (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.51 of 5 – based on 3 votes